Hersteller:
Markenname
Sultanol®
Wirkstoff
Salbutamol hemisulfat
Dosierung
100 µg

Asthma Behandlung mit Sultanol®

Sultanol® — Inhalationsspray gegen Asthma. Es wird zu einer langfristigen Behandlung von bronchialem Asthma angewendet. Das Arzneimittel enthält den Wirkstoff Salbutamol, der Bronchospasmen lindert, den Atemwegswiderstand verringert und die Entzündungsentwicklung verhindert. Der Wirkstoff erleichtert die Atmung innerhalb von fünf Minuten, indem die Bronchialmuskulatur entspannt wird und die gesamten Atemwege weiten sich.

Das Sultanol® Inhalationsspray ist ein von GlaxoSmithKline angebotenes Aerosol in einer Metallflasche zur Linderung akuter Atemschwierigkeiten. Das Medikament wird mit einem Inhalator verkauft, mit dem Sie die erforderliche Dosis abmessen können. Um Atembeschwerden zu lindern, inhalieren Sie ein bis zwei Sprühstöße. Erwachsene Patienten dürfen nicht mehr als 12 Inhalationen pro Tag einnehmen.

So bestellen Sie Sultanol®

Patienten, die an Asthma bronchiale leiden, können schnellstmöglich medizinische Hilfe erhalten. Starten Sie eine Online-Beratung und beantworten Sie Fragen zu Ihrem aktuellen Gesundheitszustand. Unsere Ärzte bearbeiten Ihre Anfrage und stellen – falls medizinisch sinnvoll – ein Rezept aus. Bekommen Sie Sultanol® in einigen Werktagen geliefert. Wenn Sie Fragen zu Ihrer Behandlung haben, können Sie sich erneut an Ihren Arzt wenden.

Sultanol® preis

1 Spray
35,04 € 35,04 €
2 Sprays
28,26 € pro Spray
56,52 € 56,52 €
/ 28,26 € pro Spray
Spare 24%
Spare 13,56 € (24%)
Bald wieder lieferbar
3 Sprays
25,35 € pro Spray
76,06 € 76,06 €
/ 25,35 € pro Spray
Spare 38%
Spare 29,06 € (38%)
Bald wieder lieferbar

So funktioniert es – in 3 einfachen Schritten

Fragebogen ausfüllen
Beantworten Sie online alle Fragen zu Ihrer Gesundheit und bevorzugtes Medikament auswählen.
Rezeptausstellung durch Arzt
Arzt prüft und stellt Rezept aus – sofern Behandlung geeignet.
Diskreter und schneller Versand
Erhalten Sie Ihr Medikament von der Versandapotheke. Geliefert in 1-2 Werktagen.
Sultanol®: Beschreibung des Arzneimittels

Was ist Sultanol®?

Sultanol® ist der Handelsname eines Arzneimittels, das von GlaxoSmithKline entwickelt wurde und den Wirkstoff Salbutamol enthält. Das Medikament hat eine bronchienerweiternde Wirkung und hilft bei der Bewältigung von Symptomen von Asthma bronchiale, chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und anderen Atemwegserkrankungen.

Sultanol® ist in Form eines Aerosols erhältlich, das mit einem Inhalator versprüht wird. Diese Verabreichungsmethode gewährleistet die direkte Abgabe des Arzneimittels an die Atemwege und beschleunigt so den Eintritt der therapeutischen Wirkung. Das Medikament beginnt innerhalb von 5 Minuten nach der Inhalation zu wirken.

Salbutamol wird zur Linderung akuter Atembeschwerden und zum Vorbeugen des Asthmaanfalls, bei einem vorhersehbaren Allergenkontakt oder einer körperlichen Anstrengung, angewendet. Darüber hinaus ermöglicht es den Patienten, Sport zu treiben, ohne Atemprobleme zu haben.

Welche Inhaltsstoffe verwendet Sultanol®?

Inhalationsspray Sultanol nutzt den Wirkstoff Salbutamol Sulfat, der den kurzwirksamen Beta2-Sympathomimetika zugeordnet wird. Das Arzneimittel entspannt die Muskeln der Bronchien, sodass Sie einen Atemnotanfall überwinden können.

Salbutamol hat sekundäre Wirkmechanismen:

  • blockiert teilweise die Freisetzung von Entzündungsmediatoren;
  • erleichtert das Abhusten von Auswurf;
  • reduziert den Atemwegswiderstand und erhöht das Inspirationsvolumen.

Die Anwendung von Sultanol® gemäß den Empfehlungen des Arztes verbessert den Zustand des Patienten deutlich und verringert die Häufigkeit von Asthmaanfällen.

Anwendungsgebiete

Sultanol® kommt zum Einsatz bei Atemwegserkrankungen, um Beschwerden, die mit Verkrampfungen der Muskulatur der Bronchien einhergehen, zu lindern oder vorzubeugen. Ärzte verschreiben das Medikament bei Asthma bronchiale, COPD, Emphysem. Bei Bedarf inhalieren Sie ein bis zwei Sprühstöße:

  • bei Kontakt mit Allergenen;
  • beim Einatmen kalter Luft oder in staubigen Räumen;
  • bei starken emotionalen Erfahrungen (Angst, Stress usw.);
  • vor körperlicher Aktivität.

Die rechtzeitige Anwendung des Inhalators hilft, Atemprobleme zu vermeiden.

In welchen Dosierungen ist Sultanol® erhältlich?

Die bei der Inhalation eingeatmete Aerosolmenge entspricht 0,1 mg (100 µg) Salbutamol. Zur Linderung akuter Atemnot genügen 1-2 Sprühstöße. Vorab sollten Sie Sultanol im Zeitraum von 15 Minuten vor dem Ereignis anwenden.

Chronische Erkrankungen erfordern die Anwendung von Sultanol® 3-4 mal täglich im Abstand von mindestens 3 Stunden. Die Anzahl der Inhalationen wird vom Arzt je nach Gesundheitszustand des Patienten und Reaktion auf das Arzneimittel verordnet. Wenn Sie vergessen haben, das Arzneimittel rechtzeitig einzunehmen, ignorieren Sie die vergessene Dosis. Bei Atembeschwerden sofort eine Inhalation durchführen, die nächste nach 3 Stunden.

Für Patienten über 12 Jahren beträgt die maximale Tagesdosis von Sultanol® 1,2 mg (12 Sprühstöße). Eine häufigere Anwendung des Arzneimittels erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Wie wird Sultanol® angewendet?

Setzen Sie die Metalldose mit der Unterseite nach oben in den Inhalator ein. Entfernen Sie die Schutzkappe des Mundstücks und schütteln gut das Dosieraerosol beim ersten Mal oder nach längerer Lagerung. Befolgen Sie dann diese Schritte:

  1. Atmen Sie aus.
  2. Setzen Sie das Mundstück zwischen Ihre Zähne und umschließen es mit den Lippen.
  3. Während Sie durch den Mund tief einatmen, drücken Sie das Behältnis nach unten, um einen Sprühstoß freizusetzen.
  4. Nehmen Sie das Mundstück wieder aus dem Mund und halten anschließend noch 5-10 Sekunden den Atem an.
  5. Atmen Sie langsam aus.

Innerhalb weniger Minuten nach der Inhalation von Sultanol gehen die Beschwerden zurück. Sofern Sie mehrere Sprühstöße einnehmen müssen, warten Sie zwischen zwei Sprühstößen ca. 30 Sekunden. Setzen Sie nach der Anwendung die Kappe auf das Mundstück des Inhalators.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Sultanol® beachten?

Das Auftreten eines weißen Schleiers beim Sprühen bedeutet, dass Sie Ihre Lippen nicht fest genug um das Mundstück des Inhalators legen. In diesem Fall muss der Vorgang wiederholt werden.

Stellen Sie vor dem Gebrauch sicher, dass das Mundstück sauber ist. Sie können Schmutz mit einem Alkoholtupfer entfernen. Mindestens einmal pro Woche sollten Sie das Mundrohr reinigen.

Was tun, wenn die verordnete Sultanol® Dosierung nicht ausreicht?

Informieren Sie Ihren Arzt über alle Veränderungen Ihres Gesundheitszustandes. Treten Atemnotanfälle häufiger auf, passt der Facharzt die Dosierung an oder verschreibt ein anderes Medikament. Nehmen Sie unter keinen Umständen eine Selbstmedikation vor. Eine unsachgemäße Anwendung von Sultanol® kann zu schweren Symptomen oder Nebenwirkungen führen.

Welche Nebenwirkungen kann Sultanol® Spray verursachen?

Durch die Freisetzungsform konnte die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen minimiert werden. Das hängt damit zusammen, dass das Aerosol die Wirkung nur selektiv in der Lunge entfaltet.

Häufige Nebenwirkungen (bei 1–10 von 100 Patienten) sind Kopfschmerzen, Zittern, Herzklopfen und erhöhter Blutzucker. Störungen treten vor allem in den ersten Behandlungswochen auf. Mit einer fortlaufenden Behandlung gehen diese leichten Nebenwirkungen zurück.

Gelegentliche Nebenwirkungen:

  • Störungen des Geschmacksempfindens;
  • Reizung im Mund oder Rachenbereich;
  • Unruhe;
  • Muskelkrämpfe;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Störungen beim Wasserlassen;
  • Veränderter Blutdruck (Hyper- oder Hypotonie);
  • Allergische Reaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht, Schwellung und andere).

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Ihr Körper negativ auf die Anwendung von Sultanol® reagiert. Wenn das Medikament Störungen im Herz-Kreislauf-System oder Atemnotanfälle verursacht, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Detaillierte Informationen zu Nebenwirkungen von Sultanol® finden Sie in der Packungsbeilage.

Wann darf Sultanol® nicht angewendet werden?

Es ist strengstens verboten, das Medikament zu verwenden, wenn Sie allergisch auf Salbutamol oder einen anderen Bestandteil des Medikaments reagieren. Sprechen Sie vor der Einnahme Sultanol® mit Ihrem Arzt. Inhalationen sind kontraindiziert bei Patienten mit:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Herzmuskelerkrankung mit starker Verdickung und Einengung der Herzkammer, koronare Herzkrankheit, Arteriosklerose, Arrhythmie, arterielle Hypertonie, Gefäßaneurysmen, Herzinfarkt)
  • Hyperthyreose
  • Phäochromocytom (Adrenalin produzierender Tumor)
  • Diabetes mellitus

Die Dosierung von Salbutamol bei den aufgeführten Gesundheitsproblemen kann von der in der Gebrauchsanweisung empfohlenen Dosierung abweichen. Überwachen Sie Ihren Gesundheitszustand und informieren Sie Ihren Arzt, wenn Nebenwirkungen auftreten.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Die Kombination von Salbutamol mit Betablockern wird nicht empfohlen. Außerdem kann der Wirkstoff mit Uracil, Theobromin und anderen Xanthin-Derivaten interagieren. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Medikamente mit Antidepressiva, Diuretika, Steroiden und Anästhetika kombinieren.

Fragen Sie beim Arzt nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Geben Sie beim Ausfüllen des Online-Formulars alle Medikamente an, die Sie einnehmen. Wenden Sie das Sultanol® immer genau nach Absprache mit dem Arzt an und lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Darf ich Sultanol® während der Schwangerschaft und Stillzeit anwenden?

Schwangere sollten die Anwendung von Sultanol® mit ihrem Arzt besprechen. Die Sicherheit des Arzneimittels hängt von den individuellen Gesundheitsindikatoren des Patienten ab. Salbutamol wird während der Stillzeit selten angewendet. Das Arzneimittel kann in die Muttermilch übergehen. Ihr Arzt kann Ihnen jedoch Sultanol® verschreiben, wenn der Nutzen des Arzneimittels die Risiken überwiegt.

Salbutamol-Überdosierung? Das ist zu beachten

Bei einer Überdosierung kann es zu einer Vielzahl von Nebenwirkungen kommen. Die Anwendung des Inhalators mehr als 12-mal täglich kann zu einem niedrigen Kaliumspiegel im Blut oder einer Hyperglykämie führen. Besteht der Verdacht auf eine Sultanol® Überdosierung, setzen Sie sich umgehend mit einem Arzt in Verbindung und befolgen Sie seine Anweisungen.

Darf ich Sultanol® in Kombination mit Alkohol anwenden?

Die Kombination von Salbutamol mit Alkohol beeinflusst die Reaktionsgeschwindigkeit. Wenn Sie unter dem Einfluss dieses Medikaments starke Getränke trinken, vermeiden Sie Aktivitäten, die ein Gesundheitsrisiko darstellen.

Darüber hinaus erhöht die Kombination von Sultanol® und Ethylalkohol das Risiko schwerer Nebenwirkungen. Daher empfehlen die meisten Ärzte, während der Behandlung auf Alkohol zu verzichten.

Aufbewahrung

Sultanol® Inhalationsspray gegen Asthma muss vor Hitze und Frost geschützt werden. Bewahren Sie das Arzneimittel außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Wenn das Medikament aufgebraucht ist oder abgelaufen ist, entsorgen Sie Sultanol® gemäß den Empfehlungen des Herstellers.

Behandlungsoptionen für Asthma

Nehmen Sie an unserer Online-Beratung teil, um ein Rezept für entsprechende Medikamente zu bekommen, die Ihnen versandkostenfrei innerhalb von 1-2 Tagen zugestellt werden.

  • Rezeptausstellung durch einen Online-Fragebogen
  • Auswahl an Markenmedikamenten und deutschen Generika
  • Schneller und vertraulicher Service
  • Zugang zu medizinischen Fragen
Behandlungsgebühr 24,90 € + Medikament ab 32,69 €

Verpassen Sie keine wichtigen Informationen! Die Aktualität dieser Packungsbeilage kann nicht garantiert werden. Sichern Sie sich die neueste Version in der Medikamentenverpackung!

Unser Kundenservice ist von
Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.
Online Chat
Live Chat beginnen
Telefonnummer
0800 000 2755
Kundenservice
[email protected]