Hersteller:
Markenname
Ozempic®
Wirkstoff
Semaglutid (S.cerevisiae)
Dosierung
0,25 mg / 0,5 mg / 1 mg

Diabetes Typ 2 Behandlung mit Ozempic®

Ozempic® ist ein injizierbares Arzneimittel, das zur Behandlung von Typ-2-Diabetes eingesetzt wird. Das Medikament enthält den Hormonstoff Semaglutid. Der Wirkstoff reguliert den Blutzuckerspiegel und unterdrückt den Appetit. Durch die Kontrolle des Blutzuckerspiegels wird das Risiko für Herzkrankheiten verringert. Ozempic® ist ein Injektionspen. Verfügbare Dosierungen des Arzneimittels - 0,25 mg, 0,5 mg und 1 mg.

So erhalten Sie Rezept für Ozempic®

Vor der Anwendung von Ozempic® ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich. Bei falscher Anwendung wirken Medikamente nicht richtig und können schaden. SofortArzt hilft Ihnen dabei, ein E-Rezept auszustellen. Füllen Sie einen medizinischen Online-Fragebogen aus, der als Anamnesegrundlage dient. Unsere Partnerärzte werten Ihren Fragebogen aus und stellen, falls medizinisch sinnvoll, ein E-Rezept aus. Mit dem E-Rezept können Sie sofort Ozempic® in einer unserer Partnerapotheken bestellen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 3-5 Tagen.

Ozempic® preis

1St.
129,79 € 129,79 €
1St.
129,79 € 129,79 €
3St.
88,90 € pro St.
266,70 € 266,70 €
/ 88,90 € pro St.
Spare 46%
Spare 122,67 € (46%)
3St.
88,90 € pro St.
266,70 € 266,70 €
/ 88,90 € pro St.

So funktioniert es – in 3 einfachen Schritten

Fragebogen ausfüllen
Beantworten Sie online alle Fragen zu Ihrer Gesundheit und bevorzugtes Medikament auswählen.
Rezeptausstellung durch Arzt
Arzt prüft und stellt Rezept aus – sofern Behandlung geeignet.
Diskreter und schneller Versand
Erhalten Sie Ihr Medikament von der Versandapotheke. Geliefert in 1-2 Werktagen.
Ozempic®: Beschreibung des Arzneimittels

Was ist Ozempic®?

Ozempic® ist ein Arzneimittel, das den Blutzuckerspiegel reguliert. Das Medikament selbst ist in erster Linie zur Behandlung von Diabetes Typ 2 bestimmt und verringert das Risiko von Herz-Kreislauf-Komplikationen. Durch den enthaltenen Wirkstoff Semaglutid wird zudem der Appetit gehemmt und die Insulinausschüttung reguliert, was zu Gewichtsverlust und einer Verbesserung der allgemeinen Gesundheit führt.

Semaglutid ist ein sogenanntes GLP-1-Analogon. Dieses Hormon wird im menschlichen Körper bei der Nahrungsaufnahme ausgeschüttet und regt die Insulinproduktion an. Semaglutid wirkt auf die gleiche Weise. Durch die regelmäßige Verabreichung des Arzneimittels können Sie den Blutzuckerspiegel kontrollieren und eine Hyperglykämie vermeiden.

Ozempic®-Zusammensetzung

Die Injektionslösung enthält den Wirkstoff Semaglutid und Hilfskomponenten:

  • Propylenglykol;
  • Phenol;
  • Natrium hydroxid;
  • Salzsäure, konzentriert;
  • Dinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser
  • Wasser für Injektionszwecke.

Wer kann Ozempic® anwenden?

Ozempic® wird in Kombination mit Diät und körperlicher Aktivität zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels bei Typ-II-Diabetes verschrieben. Es sind 3 Arten der Verwendung des Arzneimittels zulässig:

  • Monotherapie;
  • In Kombination mit Metformin und anderen Medikamenten, insbesondere Sulfonylharnstoffen.
  • In Kombination mit Insulin, wenn die vorherigen Behandlungsmethoden keine Wirkung gezeigt haben.

Semaglutid ist für Menschen geeignet, die zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen neigen. Der Wirkstoff verhindert die Entstehung entzündlicher Prozesse, normalisiert den Lipidspiegel im Blut und senkt den systolischen Druck.

Obwohl Ozempic® das Sättigungsgefühl steigert und den Nahrungsbedarf des Körpers reduziert, ist es nicht zum Abnehmen zugelassen. Das blutzuckersenkende Mittel ist ausschließlich zur Behandlung des nicht insulinabhängigen Diabetes mellitus bestimmt.

Dosierung und Anwendungsdauer von Ozempic®

Die Dosierung von Ozempic® richtet sich nach der Schwere der Diabetes Symptome und dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. Von den meisten Ärzten wird eine Anfangsdosierung von 0,25 mg verschrieben. Die Dosierung von Ozempic® wird stetig erhöht im Verlaufe der Anwendung. Nach einem Monat wird die Dosierung in der Regel auf 0,5 mg pro Woche erhöht. Bei Bedarf sind bis zu 2 mg Semaglutid pro Woche erlaubt, mehr jedoch nicht. Jede Änderung der Dosierung muss mit Ihrem Arzt abgestimmt werden.

Die Dauer der Behandlung hängt von der Reaktion des Körpers auf das Medikament ab.

Im Falle einer versehentlichen Überdosierung sollten Sie sofort einen Spezialisten aufsuchen. Eine erhöhte Konzentration von Ozempic® im Blut kann Übelkeit und andere Nebenwirkungen verursachen.

Bei älteren Menschen (über 65 Jahren) ist keine Dosisanpassung erforderlich. Allerdings muss der Arzt den Zustand solcher Patienten besonders sorgfältig überwachen.

Was ist bei der Einnahme von Ozempic® zu beachten?

Ozempic®  wird mit einer Pen-Spritze unter die Haut gespritzt (subkutan). Nicht in Muskeln oder Blutgefäße injizieren. Wählen Sie als Stelle entweder den Oberarm, Unterbauch, oder Oberschenkel aus.Um Hautreizungen zu vermeiden, injizieren Sie das Arzneimittel nicht zweimal hintereinander an derselben Stelle.

Überprüfen Sie vor der Anwendung von Ozempic®, ob die Lösung in Ihrem Pen klar und farblos ist. Wenn die Lösung trüb oder farbig aussieht, verwenden Sie den Pen nicht.

Das Medikament wird mit Einweg-Ersatznadeln geliefert. Setzen Sie immer die neue Nadel auf den Pen ein. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie Ozempic® verwenden. Wenn Sie nicht wissen, wie man Injektionen verabreicht, bitten Sie einen Spezialisten (Arzt oder Pflegepersonal) um Hilfe.

Gegenanzeigen

Ozempic® ist nicht für jeden Anwender geeignet. Das Medikament wird in der Pädiatrie nicht eingesetzt. Ozempic® wird nicht verschrieben, wenn Sie überempfindlich gegen Semaglutid oder andere Bestandteile der Lösung sind. Bitte geben Sie beim Ausfüllen des Online-Fragebogens eine vollständige Liste der Stoffe an, auf die Sie allergisch reagieren.

Ozempic® darf nicht angewendet werden bei:

  • Schilddrüsenkrebs;
  • Diabetes mellitus Typ I;
  • Multiples endokrines Neoplasie-Syndrom Typ II.

Semaglutid ist während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Frauen, die Ozempic® anwenden, sollten wirksame Verhütungsmethoden verwenden.

Alle Informationen zu Gegenanzeigen finden Sie im Beipackzettel.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Semaglutid verlangsamt die Aufnahme oral eingenommener Medikamente. Ein blutzuckersenkendes Mittel sollte mit Vorsicht mit Arzneimitteln kombiniert werden, die eine schnelle Absorption im Magen-Darm-Trakt erfordern. Die Kombination des Diabetesmedikaments mit Warfarin und anderen Antikoagulanzien ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.

Mischen Sie Ozempic® nicht mit anderen Injektionslösungen. Wenn Sie andere Medikamente subkutan injizieren müssen, verabreichen Sie die Injektionen an anderen Stellen. Nachdem Sie beispielsweise Ozempic® in Ihre Schulter injiziert haben, injizieren Sie ein weiteres Medikament in Ihren Bauch und die Vorderseite Ihres Oberschenkels.

Die Dosisanpassung von diesen Medikamenten ist erforderlich, wenn sie gemeinsam mit Semaglutid angewendet werden:

  • Insulin;
  • Sulfonylharnstoff-Medikamente.

Wenn Ihr Arzt empfohlen hat, Ozempic® zur antidiabetischen Therapie hinzuzufügen, ist keine Dosisanpassung von Metformin erforderlich.

Nebenwirkungen

Mehr als 10 % der Patienten klagen nach Beginn der Behandlung mit Ozempic® über Übelkeit und Durchfall. Die Nebenwirkungen bessern sich in der Regel nach einiger Zeit der Einnahme des Medikaments.

Zu einigen der häufigen Nebenwirkungen gehören:

  • Erbrechen, Verdauungsstörungen, Blähungen, Sodbrennen, Verstopfung, Aufstoßen und Entzündung der Magenschleimhaut;
  • Retinopathie;
  • Appetitverlust und Gewichtsverlust;
  • Erhöhter Puls;
  • Blutergüsse und Schmerzen an der Injektionsstelle.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Semaglutid mit anderen blutzuckersenkenden Medikamenten kann Hypoglykämie auftreten. Dieser Zustand geht mit beschleunigtem Herzschlag, kaltem Schweiß, starkem Hunger, Übelkeit, Müdigkeit, Sehproblemen und anderen Symptomen einher.

Ozempic® kann andere Nebenwirkungen verursachen. Eine vollständige Liste der Nebenwirkungen können Sie der Packungsbeilage entnehmen. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt über alle pathologischen Zustände, die nach der Anwendung des Arzneimittels auftreten.

Verpassen Sie keine wichtigen Informationen! Die Aktualität dieser Packungsbeilage kann nicht garantiert werden. Sichern Sie sich die neueste Version in der Medikamentenverpackung!

Fragen & Antworten

Lagern Sie das Medikament im Kühlschrank (2°C - 8°C). Bewahren Sie Ozempic® nicht im Gefrierschrank auf.

Wenn Sie Ozempic® aus dem Kühlschrank entnehmen, dürfen Sie das Medikament erst nach etwa 45 Minuten injizieren (wenn es annähernd Raumtemperatur erreicht hat).

Wenn der ausgelassene Zeitpunkt höchstens 5 Tage her ist, wenden Sie das Arzneimittel an, sobald es Ihnen einfällt. Wenn der ausgelassene Zeitpunkt länger als 5 Tage zurückliegt, überspringen Sie die Dosis. Spritzen Sie dann die nächste Dosis wie üblich am geplanten Wochentag und versuchen Sie, längere Behandlungspausen zu vermeiden.

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein rezeptpflichtiges Arzneimittel. Das Medikament ist nur auf ärztliche Verschreibung erhältlich. Die Beteiligung eines Spezialisten ist erforderlich, da eine falsche Anwendung von Semaglutid ernsthafte gesundheitliche Schäden verursachen kann. SofortArzt ermöglicht eine professionelle ärztliche Beratung, um den Krankenhausbesuch zu vermeiden. Das E-Rezept kann sowohl in stationären Apotheken als auch in Online-Apotheken verwendet werden.

Unser Kundenservice ist von
Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.
Online Chat
Live Chat beginnen
Telefonnummer
0800 000 2755
Kundenservice
[email protected]