Die überlegenen Gründe für EVRA® als bevorzugte Verhütungsoption

EVRA® ist ein bewährtes Verhütungspflaster, das sich durch zuverlässigen Schutz vor Schwangerschaften auszeichnet und das Risiko hormonbedingter Nebenwirkungen minimiert. Durch die kontinuierliche Freisetzung von Hormonen über die Haut, unterdrückt EVRA® effektiv den Eisprung und verdickt den Zervixschleim, was das Eindringen von Spermien erschwert und eine hohe Effektivität bei der Verhütung bietet.

Im Vergleich zu anderen kombinierten Verhütungsmitteln ist EVRA® besonders gut verträglich und zeigt weniger Nebenwirkungen. Es bietet auch gesundheitliche Vorteile, wie die Verbesserung von Menstruationsbeschwerden und eine Regulierung des Zyklus. Die Anwendung von EVRA® ist einfach, da das Pflaster nur einmal wöchentlich gewechselt wird, was eine stetige und bequeme Dosierung ermöglicht. Insgesamt ist EVRA® eine zuverlässige Wahl für die langfristige Verhütung und verbessert deutlich die Lebensqualität der Anwenderinnen.

Evra

Was ist Evra®?

Evra® ist ein transdermales Verhütungspflaster, das eine zuverlässige Schwangerschaftsverhütung durch die Kombination zweier Hormone bietet: Ethinylestradiol (ein Östrogen) und Norelgestromin (ein Gestagen). Diese Wirkstoffe werden kontinuierlich durch die Haut freigesetzt und bieten so eine konstante Hormonversorgung.

Wirkmechanismus:

  1. Unterdrückung des Eisprungs: Die Hormone im Evra®-Pflaster unterdrücken den Eisprung, d.h., sie verhindern die Freisetzung einer Eizelle aus den Eierstöcken, was ein zentrales Element der Verhütung ist.
  2. Verdickung des Zervixschleims: Das Pflaster wirkt auch, indem es den Schleim am Gebärmutterhals verdickt, was es Spermien erschwert, in die Gebärmutter einzudringen und eine Eizelle zu befruchten.
  3. Veränderung der Gebärmutterschleimhaut: Zudem verändert Evra® die Beschaffenheit der Gebärmutterschleimhaut, sodass die Einnistung einer befruchteten Eizelle unwahrscheinlicher wird.

Anwendung

Das Pflaster wird einmal wöchentlich auf eine saubere, trockene und intakte Hautfläche am Körper aufgeklebt, z. B. auf den Bauch, das Gesäß, den Oberarm oder den Rücken. Das Pflaster bleibt eine Woche auf der Haut, bevor es durch ein neues ersetzt wird. Nach drei aufeinanderfolgenden Wochen der Anwendung folgt eine pflasterfreie Woche, während der normalerweise eine Entzugsblutung eintritt, ähnlich einer Menstruation.

Das Pflaster bietet eine praktische Alternative zur täglichen Einnahme einer Pille und ist besonders vorteilhaft für Frauen, die Schwierigkeiten mit der regelmäßigen Pilleneinnahme haben.

Themenliste

  1. Was ist Evra®?

So funktioniert es – in 3 einfachen Schritten

Fragebogen ausfüllen
Beantworten Sie online alle Fragen zu Ihrer Gesundheit und bevorzugtes Medikament auswählen.
Rezeptausstellung durch Arzt
Arzt prüft und stellt Rezept aus – sofern Behandlung geeignet.
Diskreter und schneller Versand
Erhalten Sie Ihr Medikament von der Versandapotheke. Geliefert in 1-2 Werktagen.